1000SCHÖN / STADTKLANGFLUSS

ELEKTROPOP AUS DEUTSCHLAND

stadtklangfluss steuern den offiziellen Soundtrack zur Kampagne „Gemeinsam gegen Menschenhandel“ bei.
Im letzten Jahr hat sich der Elektropop-Vierer stadtklangfluss aus Deutschland gegründet, jetzt stellen sie ihren ersten Song vor: 1000schön greift ein altes Märchen auf und erzählt vom Mädchen, das an ein Monster verkauft wird. Doch der Stoff hat bittere Aktualität:
„Jedes Jahr werden Hunderttausende junger Frauen vor allem aus Osteuropa in die Zwangsprostitution verkauft. Viele davon nach Deutschland“, berichtet Sängerin Lilly. Und ihr Duettpartner Mischa ergänzt: „Menschenhandel ist ein Riesengeschäft, doch es spielt sich im Dunkeln ab. Wir wollen das Thema ans Tageslicht, in die Radiostationen und auf die Tanzflächen der Republik bringen, damit sich was ändert.“
Und der Song hat das Zeug dazu: treibende Beats, analoge Synths, schrammelnde Akustikgitarren und eine Melodie, die süchtig macht.
stadtklangfluss sind ein kreativer “Thinktank”: Sie komponieren, produzieren, texten und drehen ihre Videos in Eigenregie.

GEGEN MENSCHENHANDEL: 1000SCHÖN

Was die vier überdies sympathisch macht ist der Wunsch, die Welt zum Guten zu verändern. „Liebe ist politisch“ steht auf dem Shirt von Synthieschrauber und Bassist Manu. „Ja, wir verstehen uns als politische Band, aber unsere Anliegen diktiert uns kein Parteiprogramm oder Lobbyverband, sondern sie kommen direkt aus unseren Herzen.“
Dabei wollen sie nicht nur von einer besseren Welt singen, sondern engagieren sich über die Musik hinaus.
Drummer und VJ Simon beispielsweise hat gemeinsam mit seiner Frau und einer Freundin das faire Modelabel „glimpse clothing“ gegründet, das junge Frauen in Indien aus der Prostitution holt und als Näherinnen unter fairen Bedingungen anstellt. „Wir verstehen uns als Teil einer Bewegung, die Verantwortung übernehmen möchte für die Welt und für die Menschen. Und als „Gemeinsam gegen Menschenhandel“ bei uns anklopfte, war uns sofort klar, wir sind dabei!”
Es tut sich was in unserem Land.
Sitzt du noch – oder tanzt du schon?

 
Weitere Angebote